Erbsensupperl

Erbsensuppe

Jetzt hat es auch eine Suppe auf meinen Blog geschafft! Dieses Erbsensüppchen ist neben der klassischen, klaren Gemüsesuppe mit diversen Einlagen (Nudeln, Frittaten, Kaspressknödel etc.) eigentlich die einzige Suppe, die ich regelmäßig koche. Ich mag die grüne Farbe und die Konsistenz, irgendwie sorgt diese Suppe für gute Laune und ein wohliges Gefühl im Magen. Wie man sieht, bin ich also kein allzu großer Suppenfan – aber was nicht is(s)t, kann ja durchaus noch werden! 🙂

Besonders jetzt im Herbst oder dann bald im Winter ist ein heißes Süppchen auf jeden Fall eine gute Idee, um sich aufzuwärmen. Ich werde mich gleich mal von den saisonalen Zutaten inspirieren lassen, vielleicht gibt es hier ja bald noch ein Suppenrezept!

Zutaten

Für 2 Portionen

1 Zwiebel
300 g Erbsen (TK)
450 ml Gemüsesuppe
5-10 Blätter Minze
Olivenöl
Salz, Pfeffer
evtl. ein Schuß Obers
Garnierung: Frühlingszwiebel, Sprossen, Pinienkerne

Zubereitung

  1. Zwiebel hacken und in etwas Olivenöl anschwitzen.
  2. Tiefgekühlte Erbsen dazugeben und etwas mitrösten.
  3. Mit Gemüsesuppe aufgießen und mit Salz und Pfeffer würzen.
  4. 8-10 Minuten köcheln lassen und dann gemeinsam mit der Minze mit dem Pürierstab in einem hohen Gefäß aufmixen.
  5. Suppe wieder in den Topf geben und noch einmal kurz aufkochen lassen.
  6. Evtl. einen Schuß Obers dazugeben, in Suppentellern anrichten und mit Frühlingszwiebeln, Sprossen und gerösteten Pinienkernen garnieren.

Tipp

Wer keinen Minzgeschmack in der Erbsensuppe möchte, kann stattdessen auch 1/2 TL getrockneten Thymian verwenden.

Post a new comment