Marmorkuchen mit Heidelbeeren

Marmorkuchen mit Heidelbeeren

Marmorkuchen wird oft in einer Gugelhupfform gebacken, ich habe mich dieses Mal für eine Kastenform entschieden. Nachdem meine Silikon-Backform aber nicht besonders stabil ist und der Kuchen beim Backen nicht in Form bleibt, habe ich mir zusätzlich noch eine klassische Backform besorgt. In dieser Form backt der Kuchen zwar schön gleichmäßig, allerdings sollte man im Vergleich zur Silikonbackform auf das Einfetten und Mehlen nicht vergessen, sonst kann es passieren, dass der Kuchen beim Stürzen (teilweise) in der Form kleben bleibt – und das wollen wir ja nicht. 😉

Ich habe in Kaffeehäusern schon öfter sehr trockenen Marmorkuchen serviert bekommen, dieser ist aber sehr saftig und bleibt das auch für einige Tage. Um den traditionellen Kuchen etwas spannender zu machen, habe ich noch eine fruchtige Komponente hinzugefügt. Heidelbeeren mag ich sehr gerne und sie schienen mir aufgrund ihrer schönen Farbe auch optisch ein guter Kontrast zum beige-braunen Kuchen zu sein. Das Ergebnis war dann wirklich köstlich – der Marmorkuchen mit Heidelbeeren wurde in den letzten Wochen bei uns schon öfter zu zweit in Windeseile verputzt und hat das Wochenende nicht überlebt :-).

Zutaten

Für 1 Kastenform (30 cm)

200 g Dinkel-Mehl
200 g Butter
150 g Zucker
1 Pkg. Vanillezucker (8 g)
2 TL Weinstein-Backpulver
4 Eier
2 TL Haselnuss- oder Schokoladencreme
100 g Heidelbeeren

 

Zubereitung

  1. Backofen auf 180° (Ober-/Unterhitze) vorheizen.
  2. Zucker mit weicher Butter in der Küchenmaschine schaumig rühren.
  3. Mehl mit Vanillezucker und Backpulver vermischen.
  4. Abwechselnd Mehlmischung und Eier in die Zucker-Butter-Mischung geben.
  5. Teig so lange rühren, bis alle Zutaten gut vermengt sind und er eine helle Farbe angenommen hat.
  6. Ein Drittel des Teiges in eine Schüssel geben und mit der Haselnuss- bzw. Schokoladencreme gut vermischen.
  7. Backform fetten und mehlen und mit einer Schicht hellem Teig befüllen.
  8. Dann den dunklen Teig darüberschichten und mit dem Rest des hellen Teiges abschließen.
  9. Mit einer Gabel zickzack durchgehen, damit das typische Muster eines Marmorkuchens entsteht.
  10. Heidelbeeren auf dem Teig gleichmäßig verteilen.
  11. Den Kuchen für ca. 60 Minuten im Ofen backen (Stäbchenprobe!).
  12. Kuchen auskühlen lassen, in Scheiben schneiden und mit Schlagobers servieren.

Tipp

Der Kuchen funktioniert sicher auch mit anderen Beeren, einfach ausprobieren! Wenn gerade keine Haselnuss- oder Schokoladencreme zur Hand ist, kann man stattdessen auch Backkakao verwenden.

Post a new comment