Heidelbeer Datschi

Heidelbeer Datschi

Ich bin ja bekannterweise kein Fan von süßen Hauptspeisen – als Dessert aber immer gerne ;-). Es gibt für mich genau zwei Ausnahmen, auf die ich mich schon als Kind immer gefreut habe, wenn sie mittags auf den Tisch kamen: Scheiterhaufen und Heidelbeer Datschi! Beides schmeckt einfach großartig und ist auch ganz einfach zuzubereiten. Für die Datschi brauchts nur einen dickeren Palatschinkenteig und die herrlichen blauen Beeren. Nachdem im Teig kein Zucker ist, gehört dann aber eine ordentliche Portion Staubzucker drauf ;-).

Auch das Vanillejoghurt lässt sich ganz einfach selber herstellen, einfach ein Naturjoghurt mit Vanillezucker oder Mark einer 1/2 Vanilleschote plus einem Esslöffel Zucker verrühren.

Die Heidelbeer Datschi schmecken mittags, abends oder auch nachmittags zum Kaffee – wir haben sie schon zu jeder Tageszeit ratzfatz weggeputzt :-).

Zutaten

Für 2 Portionen

3 Eier
125 ml Milch
ca. 8 EL Mehl
1 Prise Salz
125 g Heidelbeeren
Öl
1 Becher Naturjoghurt (200 g)
1 EL Vanillezucker
Staubzucker

Zubereitung

  1. Ofen auf ca. 60° vorheizen.
  2. Eier, Milch, Mehl und Salz zu einem dicken Palatschinkenteig verrühren.
  3. Heidelbeeren waschen, große Exemplare halbieren. Einige Früchte zur Deko beiseitelegen.
  4. Heidelbeeren unter den Teig heben.
  5. Pfanne mit etwas Öl (zB. Sonnenblumenöl) erhitzen.
  6. Mit einem Löffel mehrere Teigportionen in die Pfanne geben auf auf beiden Seiten goldbraun backen. In eine Pfanne mit ca. 28 cm Durchmesser passen 3-4 Stück.
  7. Fertige Heidelbeer Datschi im Ofen in einer Kasserolle warm halten, dann weiter mit Schritt 6., bis der Teig aufgebraucht ist.
  8. In der Zwischenzeit Joghurt mit Vanillezucker vermischen und beiseitestellen.
  9. Heidelbeer Datschi auf zwei Tellern verteilen, mit Vanillejoghurt und Beeren garnieren und mit Staubzucker bestreuen.

Post a new comment