Der Fuchs und die Trauben

Ich war nun schon einige Male im Der Fuchs und die Trauben und auch immer sehr angetan von Qualität, Service und Ambiente – auch der Tapas Brunch am Wochenende hat es gleich auf meine morgendliche Favoritenliste geschafft. Und wer sich fragt, was es wohl mit dem eher ungewöhnlichen Namen auf sich hat, bekommt in der Speisekarte auch gleich die Erklärung: es handelt sich um eine Fabel vom Griechen Äsop über einen Fuchs, der sich verächtlich über Trauben äußert, die er nicht erreichen kann. Warum das Lokal nun aber so heißt, bleibt offen.

Der Fuchs und die Trauben in Wien

Täglich ab 17.00 Uhr kann man sich im Der Fuchs und die Trauben den Bauch mit verschiedenen Burgern und Tapas vollschlagen. Bei der alkoholischen Begleitung hat man auch die Qual der Wahl – ob Cocktails, Longdrinks, Bier, Wein oder Spirituosen aller Art, hier ist für jeden Geschmack etwas dabei. Die Tapas werden nicht nur mit spanischen, sondern auch japanischen oder österreichischen Zutaten zubereitet: zB. Croquetas (€ 4,50), Gyoza (€ 5,50), gebratene Blunzn mit Süßkartoffel-Rote-Rüben-Püree und frischem Kren (€ 5,50), gebratener Oktopus mit Belugalinsen auf Chili-Polenta-Creme (€ 9,50), Rotwein-Zimt glasierte Rindsbacken auf Selleriewurzelpüree (€ 6,90) oder Paleta Iberica mit spanischen Rohschinkenspezialitäten (€ 7,90).

Auch die Burgerkarte ist vielversprechend und alle Burger werden im hausgemachten Briochebun serviert:  zB. „House Burger“ mit Beef, Cheddar, roten Zwiebeln, Tomaten, Romano Salat und Ajili-Mojili Sauce (€ 9,90), „Chili-Cheeseburger“ mit Beef, Cheddar, Jalapeños, Romano Salat, Koriander, Sour Cream (€ 11,90),  „House Chicken Burger“ mit in Chimichurri-Sauce marinierter Hühnerbrust, Cheddar, roten Zwiebeln, Romano Salat, Tomaten und Ajili-Mojili Sauce (€ 9,90) oder „Portobello Burger“ mit Portobello Pilz, Halloumi, Polenta, Melanzani, roten Zwiebeln, Tomaten, Romano Salat, Ajili-Mojili Sauce und Sour Cream (€ 11,90) – auch vegan möglich. Dazu kann man noch aus verschiedenen Beilagen wählen, zB. gemischter Salat, Erdäpfel Frites & Sauce nach Wahl (hausgemachtes Ketchup, hausgemachtes Ananas-Ketchup, hausgemachte Mayo, Dijon Senf oder hausgemachte Ajili-Mojili Sauce). Tipp: alle Speisen sind bis zur Sperrstunde erhältlich, das Lokal ist also auf jeden Fall auch eine Empfehlung für ein sehr spätes Abendmahl!

Vieles ist im Der Fuchs und die Trauben hausgemacht und biologisch – und vor allem, es schmeckt einfach großartig! Wir haben uns dieses Mal für den Portobello Burger, den Chili-Cheeseburger und Tapas entschieden. Der vegetarische Burger hat sehr gut geschmeckt – was ja nicht selbstverständlich ist, die fleischlosen Burger sind ja leider oft eher langweilig. Besonders toll waren auch die Frites mit Ketchup – beides hausgemacht. Auch der Chili-Cheeseburger hat gemundet, allerdings waren wir für die scharfen Jalapeños dann doch zu schwach ;-). Die Tapas waren auch ruckzuck verputzt, bis auf ein paar arg scharfe Jalapeños ist von unserem Abendessen nichts übrig geblieben.

Die Servicemitarbeiterinnen waren sehr freundlich, obwohl das Lokal bis auf den letzten Platz besetzt war. Am Abend unbedingt reservieren, ohne ist es fast unmöglich, einen Tisch zu bekommen. Der Besuch im Der Fuchs und die Trauben war wie immer eine Freude, ich komme auf jeden Fall wieder!

Infos

WLAN. Lange Tafel für große Gruppen. Im Sommer Schanigarten.

Bewertung

Geschmack:
Kreativität:
Service:
Preis:

Kontakt

Öffnungszeiten:Montag bis Mittwoch von 17.00 bis 24.00 Uhr, Donnerstag und Freitag von 17.00 bis 01.00 Uhr, Samstag von 11.00 bis 01.00 Uhr, Sonntag von 11.00 bis 24.00 Uhr
Adresse: Kandlgasse 16, 1070 Wien (Google Maps)
Telefon: 01 231 39 17
E-Mail | Web | Facebook

Post a new comment