Holunderblütensirup

Rezept Holunderblütensirup

Ich habe Holunderblütensirup erst vor wenigen Jahren das erste Mal bei einer Freundin probiert – und bin inzwischen ein großer Fan. Mit Soda, Eiswürfeln und Minze ist der Sirup der perfekte Durstlöscher für die warme Jahreszeit. Ihre Mutter stellt den Sirup jedes Jahr flaschenweise her und von ihr habe ich mir auch gleich ein paar Tipps geholt. Eigentlich hatte ich gedacht, Holunderblütensirup zu machen ist recht aufwändig und kompliziert – ist es aber gar nicht! Man braucht nur wenige Zutaten, aber ein paar Tage Geduld …

Das Rezept ist für 4 kleine Flaschen, für eine größere Menge einfach die Zutaten entsprechend erhöhen.

Ich verwende Sirupzucker, hier sind Zucker und Zitronensäure bereits im passenden Verhältnis gemischt. Mein Sirup ist nicht zu süß, die Zuckermenge kann je nach Geschmack noch erhöht werden. Einfach mal ausprobieren.

Zutaten

1 l Wasser
500 g Sirupzucker (zB. von Wiener Zucker)
15 Holunderblüten
1-2 Bio-Zitronen, in Scheiben geschnitten

Zubereitung

  1. Holunderblüten ausschütteln und evtl. kurz mit kaltem Wasser abspülen.
  2. Wasser mit Zucker in einem Topf aufkochen und dann etwas abkühlen lassen.
  3. Holunderblüten und Zitronen in Scheiben geschnitten dazugeben.
  4. Deckel drauf und 2-3 Tage an einem kühlen, schattigen Platz stehen lassen.
  5. Sirup abseihen und noch einmal aufkochen.
  6. Noch heiß in gut gereinigte Flaschen abfüllen.
  7. Abkühlen lassen und dann im Kühlschrank aufbewahren.

 

Tipp

Eignet sich besonders gut zum Mischen mit Wasser, Prosecco oder Wein, Wasser & Minze (Kaiserspritzer).

 

Post a new comment